Creative-Rieca Header

Creative RieCa

Meine GaleRieCa

Startseite Anmelden
Albenliste Neueste Uploads Neueste Kommentare Am meisten angesehen Am besten bewertet Meine Favoriten Suche
Galerie > Genähtes

Kleidung


08_07_2013_-_Zelt.JPG

Ich denke, es ist nahezu unvermeidlich, dass man, wenn man so zeichnet wie ich, irgendwann Gefallen daran findet, Mode zu entwerfen. Und von da aus ist es nurnoch ein kleiner Schritt, bis man sie selbst näht. Diesen Schritt ging ich. Und hier sind meine Kleidungsstücke ... maßgeschneidert und individuell!

175 Dateien, letzte Aktualisierung am 06. November 2017
Album 1682 mal aufgerufen

Sonstiges


12_04_2008.jpg

Neben meinen Kleidungsstücken nähe ich auch an anderen Kleinigkeiten herum, wie zum Beispiel Haarschleifen, Schlüsselanhänger, Kissen oder meine süße "Marie-Puppe" (Marie: Marie Meese von den Marcherys).

21 Dateien, letzte Aktualisierung am 20. Februar 2015
Album 144 mal aufgerufen

2 Alben auf 1 Seite(n)

Zufallsbilder - Genähtes
01_02_2013_-_silbergraues_Kleid.JPG
silbergraues Kleid57 x angesehen2013
Die hellen Stellen sind hier eine Art Netzstoff. Ich mag das Kleid. Aber leider ist es mir nicht so gelungen wie der Entwurf, bei dem die Blume direkt auf dem Beckenknochen gesessen hätte statt wie nun auf dem Schenkel ... aber wie ein Ball mit meinem Bruder bewies kann man damit trotzdem tanzen ;-)
2010_-_Kombi_3.JPG
Kombi #341 x angesehenJersey, 2008
Dies ist eigentlich ein Zweiteiler. Geschichte dazu ist, dass ich mal einen total süßen, gepunkteten Rock sah. Meine Mutter fand ihn zu teuer und wollt ihn mir nicht spendieren - letztlich absolut sinnvoll, denn erstens fing es erst Jahre später an, dass ich überdurchschnittlich viele Röcke trug und außerdem steh ich eigentlich gar nicht auf Punkte. Ich fand nur den Schnitt toll - und den prägte ich mir auch ein. Kurze Zeit später kam meine Mutter dann mit zwei verschiedenen Stoffen und motivierte mich, den Rock nachzunähen. Ich tats - mehr oder minder - und freute mich zu meinem eigenem Erstaunen irgendwann sogar darüber, dass es kein ünni-Stoff war. Dazu entstanden dann auch mehrere Oberteile - dies ist eins davon.
02_06_2016_-_rotes_Rueckenlochtop.JPG
rotes Rückenlochkleid19 x angesehen2016
Ich hatte noch von meiner roten Deckenjacke Stoff übrig und machte daraus dieses Kleidungsstück, bei dem ich mir nicht wirklich sicher bin, ob es ein Top oder ein kurzes Kleid ist ... aber ich finds klasse ^^
3_07_2017_-_Schokokleid.jpg
Schokoladenkleid23 x angesehen2017
Meine Arbeitskollegin brachte mir irgendwann einen zweilagigen, braunen Gardienenstoff mit. Die eine Lage war ein glänzender Unterstoff und die andere ein tranzsparenter Unterstoff. Bald darauf fertigte ich daraus dieses Kleid. Ich mag es sehr gerne - vor allem in der Komi mit dem Gürtel. Und es sieht sowohl mit als auch ohne Unterrock gut aus ;-)
IMGP1670.JPG
28 x angesehen2010
11_08_2014_-_Schnuerbadeanzug.JPG
Schnürbadeanzug44 x angesehen2014
Ich hatte im Internet zufällig eine Anleitung für eine Schnürung gefunden, die ich ganz interessant fand. Aber dass ich sie in einem Badeanzug verwenden würde, hätte ich nicht gedacht ... ich hätte nicht mal gedacht, dass ich irgendwann einen Badeanzug mache, aber das Teil ist so richtig gut gelungen!
12_12_2013_-_Winterueberzug.JPG
Winterüberzug34 x angesehen2013
Ich hatte nicht gedacht, dass das passiert, aber dieser Überzug (der mich persönlich eher an eine Kombi aus Kimono und Morgenmantel erinnert) war mir, als ich ihn in der Uni trug, tatsächlich irgendwie unangenehm. Ich htte nicht vermutet, dass ich Kleidungsmäßig noch irgendeine Hemmschwelle hätte. Hier ist sie. Aber ich hatte einer Kommilitonin versprochen, ihn mal anzuziehen.
Zum Stoff ... ich stieß zufällig auf den tranzparenten Winterstoff mit Schneeflocken und dachte mir dann irgendwie, das müsste dann jetzt doch für die Weihnachtszeit sein ;-P
13_06_2013_-_Monis_Kleid.JPG
Monis Kleid35 x angesehen2013
Dies ist die erste offizielle schneiderische Auftragsarbeit für einen anderen Menschen *yeah* (Lias Geburstagsgeschenk lass ich mal außer Acht ;-P).
Das besondere an diesem Kleid sind die Kombinationsmöglichkeiten: Man kann den Unterrock tragen oder weg lassen, man hat drei Träger-Alternativen (blau, grün oder ohne) und von den drei unterschiedlichen Blumenbändern (grün, türkies, pink) will ich mal gar nicht anfangen *lach*
Moni war laut eigener Aussage recht zufrieden damit. Für mich wars ein wenig knifflig, die Varianten umzusetzten (allerdings war es mein eigener Vorschlag gewesen, also: Selbst schuld -.-*), aber Monis diebische Freude daran, auf ihrem Abschlussball alle paar Minuten das Outfit zu ändern, war es echt wert ;-P Mann, hätt ich das gern gesehen!

am meisten angesehen - Genähtes
Schleife_blau.JPG
220 x angesehen2008
Wenn man schin Schleifen selber nähen kann, dann probiert man da natürlich auch so die eine oder andere Variation aus. Die trägt man dann natürlich auch *grien*
02_02_2013_-_Feuerkleid_28200229.JPG
Feuerkleid98 x angesehen2013
Ahh ... eins meiner "heiligen" Kleider. Der Entwurf stammt noch in der Art aus 2002 ... das Kleid ist daher uralt. Aber ich finde es cool. Absolut nicht für die Uni geeignet und höchstgradig freizügig, aber dennoch total cool.
08_12_2012_-_weisses_Ornamentkleid.JPG
Weißes Ornamentkleid86 x angesehen2012
Es überraschte mich ein wenig, als ich mit den Stickereien anfing, aber es ist perfekt. Angefangen hat es ironischer Weise mit dem Gürtel *grien*
2008_-_Dance.JPG
Shall We Dance84 x angesehenJersey, 2008
Dieses Oberteil hier ist inspiriert aus dem Kleid, das Jennifer Lopez im dem Film "Darf ich bitten" trägt. Das fand ich ja so toll! Aber im Gegensatz zu ihrem Kleid ist meines geschlossen. Und ich habe erst zu spät bemerkt, dass es ein Zweiteler ist.
2007_-_Mittelalter.JPG
geschnührtes Oberteil81 x angesehenPannesamt/Satin, 2007
Ich kombinierte eine ganze Weile lang sehr gerne Pannesamt und Satin. So auch bei diesem Oberteil. Schulterfrei, geschnürt, top! Ich trug es bei einer Feier meiner Großmutter. Und es gefiel den Leuten.
2010_-_Corsage_rot.JPG
Corsage, rot80 x angesehen2010
Ebenfalls von einem Bild inspiriert, das ich mal gemalt habe. Ich mochte das Oberteil sehr und mag es auch jetzt noch sehr.
08_07_2013_-_Zelt.JPG
mein "Zelt"75 x angesehen2013
Darf ich mein "Zelt" vorstellen? Sorry, aber anders kann ich das Ding echt nicht nennen. Es ist riesig! Aber ... ich bin erstaunt, wie einfach ich mich darin bewegen kann. Gut, meine Wohnug ist zu klein dafür, aber ansonsten ists richtig ... angenehm. Fast gewohnt ...

Ach, noch als relevante Nebeninformation: Das war meine künstlerische Abschlussarbeit für das künstlerische Modul meines kunsttherapeutischen Studiums. Es ist komplett (bis auf den gekaufen Unterrock ... das Riesenteil -.-*) aus künstlerischen Materialien gefertigt: Leinwandstoff und Gaze. Und es gibt ein Diadem-Schmucksett aus selbst geätzten Metallplättchen dazu. Unglaublich aufwendig das ganze. Und trotzdem ... meiner Einschätzung nach verhältnismäßig schnell gefertigt *muhahahaha*
... aber wann trägt man das?!
2007_-_Jeansrock_weiß.JPG
Jeansrock70 x angesehenJeans/Jersey, 2007
Dies war mein erster "Ehemals-Hose-Jeansrock". Ich setze unten einfach nur einen weißen Saum an. Ich liebe diesen Rock! Auch, wenn er eventuell unter die Kategorie "recht kurz" fällt *lach*

beliebteste Webseite